Cambio Carsharing

Überfüllte Straßen und immer höhere Benzinpreise zwingen viele Menschen zum Umdenken. War es früher noch völlig normal, jede kleinere Angelegenheit mit dem eigenen Auto abzuwickeln, wird heutzutage zunehmend nach Alternativen gesucht. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß kann dabei meistens nur ein Teil der Vorhaben erledigt werden. Hier kommt das Carsharing ins Spiel, bei dem sich mehrere Fahrerinnen und Fahrer bestimmte Autos teilen. Dabei werden über Internet oder Telefon die Fahrzeuge für einen gewissen Zeitraum reserviert. Anschließend kann das Auto während dieser Zeit exklusiv genutzt werden. Wie dies genau funktioniert, ist im Falle des Carsharing-Anbieters Cambio einfach nachzuvollziehen.

Die Cambio Carsharing Fahrzeugpalette

Unterteilt wurde das Angebot an Fahrzeugen in vier Klassen. Mit der kleinsten Klasse E – hier befindet sich der Mitsubishi i-MiEV – sowie der Palette der Klasse S, welche mit dem Smart, dem 3-türigen sowie dem 5-türigen Ford Fiesta und dem VW Polo aufwartet, werden Kleinwagenwünsche bedient. Wer es etwas größer mag und mehr Platz benötigt, bedient sich bei den Fahrzeugen der Klasse M. Hier sind neben dem Astra Kombi „H“ und dem 5-türigen Ford Focus auch der Opel Combo, der VW Caddy und der Opel Zafira „B“ zu finden.
Für die Limousine Volvo S60, dem Ford Transit-Transp und den Ford Transit-Bus hat Cambio die große Klasse L vorgesehen.

  • Preisklasse XS: z. B. Citroen C1
  • Preisklasse S: z. B. VW Polo, Smart
  • Preisklasse M: z. B. Opel Zafira, VW Caddy
  • Preisklasse L: z. B. Ford Transit

Preise und Zusatzkosten bei Cambio Carsharing

Alle Cambio-Tarife bestehen aus zwei Teilen. Zunächst wird eine Grundgebühr fällig, die aus 4 Varianten ausgewählt werden kann. Hier muss genau verglichen werden, da die spezifischen Fahrtkosten von der Wahl des Grundtarifs abhängen. Der Campus-Tarif bietet keine Fixkosten, hat dafür aber höhere Fahrtkosten. Er ist auch nur für Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr gedacht. Im Start-Tarif zahlt man eine Grundgebühr von 3 EUR. Die Zeit- und Kilometerpreise sind hier etwas geringer.
Der meistgenutzte Tarif ist „Active“. Hier kostet es monatlich zwar 10 EUR, aber die pro Fahrt anfallenden Zusatzkosten gehen noch einmal etwas runter. Wer viel fährt, kann auch ganz geringe Fahrtkosten auswählen, allerdings muss beim Comfort-Tarif mit 25 EUR eine deutlich höhere Grundgebühr gezahlt werden.
Die Zusatzkosten selbst gliedern sich nach Nacht- und Tagesstunden, wodurch das Fahren in der Nacht auch deutlich billiger ist. Die Spannbreite der Stundenpreise liegt im Moment zwischen 0,50 EUR und 5,90 EUR. Spezielle Preise für Parkzeiten gibt es bei Cambio nicht, daher sollte die Fahrt entsprechend geplant sein und möglichst wenige Standminuten beinhalten. Für die Anmeldung bei Cambio wird noch eine einmalige Gebühr von derzeit 30 EUR verlangt.

Zeitpreis

  • Nachtstunde (23-7 Uhr): 0,50 Euro
  • Stunde (7-23 Uhr): 1,10 Euro bis 4,90 Euro
  • Tag (24 Std., Beginn jederzeit): 21,00 Euro bis 49,00 Euro
  • Woche (7 Tage, Beginn jederzeit): 147,00 Euro bis 343,00 Euro

Kilometerpreis

  • Bis km 100 je km inkl. Treibstoff: 0,23 Euro bis 0,37 Euro
  • Ab km 101 je km inkl. Treibstoff: 0,17 Euro bis 0,22 Euro

Sonstige Kosten

  • Einmalige Anmeldegebühr: 30,00 Euro
  • Monatliche Grundgebühr: 0,00 Euro bis 25,00 Euro

So funktioniert eine Buchung bei Cambio Carsharing

Die Buchung kann über das Internet oder per Telefon erfolgen und ist rund um die Uhr durchführbar. Im Buchungssystem kann der Fahrzeugtyp und die Ausleihdauer festgelegt werden. Selbst Fahrten, die spontan sein müssen, sind bei Verfügbarkeit eines Fahrzeugs stets möglich. Die Buchungsdauer kann von einer Stunde bis zu mehreren Wochen betragen.

Das sind die Vorteile von Cambio Carsharing

  • Carsharing ist auch ohne Kreditkarte möglich
  • Das Tanken ist immer inklusive
  • Flexible Autoflotte z. B. Von Smart über VW Polo bis hin zu Ford Transit
  • Der Versicherungsschutz umfasst Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung
  • Kostenfreie Online-Buchung
  • Fahren bis „Open-Ende“: Sie können bei Ihrer Buchung den Rückgabezeitpunkt offen lassen

Zahlungsmöglichkeiten bei Cambio Carsharing

Die Zahlung bei Cambio Carsharing geht ganz einfach und bequem. Bei der Registrierung gibt der Nutzer seine Bankdaten an. Nachdem die monatliche Rechnung gestellt worden ist, wird der fällige Betrag von dem angegeben Konto abgebucht.

Cambio Carsharing Video auf Youtube

In dem folgenden Video können sich Interessierte das Prinzip von Cambio noch 1-mal näher ansehen.

Unser Fazit zu Cambio Carsharing

Carsharing ist erwachsen geworden. Cambio ist eine ernsthafte Alternative zum eigenen Fahrzeug. Dank flexibler Tarifeinteilungen ist für die meisten Personen auch das Richtige dabei. Selbst wenn auf das eigene Auto nicht verzichtet werden kann, so ist das Carsharing bei Cambio eine ideale Ergänzung, denn nur wenige Leute können und wollen sich einen eigenen Zweitwagen leisten.